HENNES EPPICH

 

Seit 1995 bespielt Hennes kleinere und auch hin und wieder größere Bühnen im Großraum Wien.

Begonnen hat alles 1995 mit der ersten Band namens "Kleinkunst". Wobei der Name Programm war. Die Band, bestehend aus lauter jungen Musikanfängern und Texten wie: "Wo ist das Klopapier?", sorgte mit ihrem zwanglosen und oft unprofessionellen Auftritten für Unterhaltung im Publikum.

Nach der Auflösung von "Kleinkunst" gründete Hennes 1998 die Deutschpunkrock-Band "Die Zecken". Durch zahlreiche Auftritte erspielte sich die Gruppe einen gewissen Bekanntheitsgrad im Großraum Wien. Es wurden 2 Alben produziert und im Eigenvertrieb bei Konzerten verkauft. Ende 2000 löste sich die Band auf.

2001 wurde die Band "17" aus der Taufe gehoben. Nach eineinhalb Jahren Indierockerei ging die Band auseinander.

Nach "17" sprang Hennes in einigen Bands als Substitutsänger ein, bevor er 2003 sein musikalisches Hauptprojekt, das "Hennes Silence Orchestra", gründete. 2007 wurde die EP "Uncoloured Pictures Red" veröffentlicht und ist auf iTunes und Amazon als Download erhältlich. Die Band besteht bis zum heutigen Tag.

Nach einem persönlichen Schicksalsschlag, der Diagnose Leukämie im Juli 2012, und einem damit einhergehenden 8-monatigen Spitalsaufenthalt, begann Hennes, aus innerem Antrieb heraus, das Programm "Leukämische Lieder" zu erstellen und aufzuführen. Der Reinerlös dieser Veranstaltungen wird von Hennes an den "Förderverein Kinder- und Jugendlichenrehabilitation" gespendet.

Zur Zeit befasst sich Hennes hauptsächlich mit seinem Austropop - Projekt "Der Austrokrat".

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hannes Eppich